Friday 19 April 2024
Home      All news      Contact us      RSS     
laola1 - 2 month ago

Römerin Feiersinger: Bedingungen in Frankfurt waren besser“

Laura Feiersinger wagte in diesem Sommer das Abenteuer Italien. Von Frankfurt aus packte sie nach zwölf Jahren in Deutschland die Koffer und wechselte zum italienischen Meister AS Roma. Aktuell ist die 30-Jährige mit dem ÖFB-Nationalteam im spanischen Marbella auf Trainingslager, am Freitag steht der erste Test gegen England am Programm. Mit der Nationalmannschaft kann Feiersinger auf einen mehr als erfolgreichen Herbst zurückblicken. Im Interview mit LAOLA1 berichtet die Mittelfeld-Spielerin unter anderem von Sprachbarrieren in Italien, dem aktuellen Lauf mit dem ÖFB-Nationalteam und der Roma, verringerten Spielzeiten bei ihrem neuen Klub und den Unterschieden zwischen dem italienischen und dem deutschen Frauenfußball. LAOLA1: Wie läuft das Trainingslager mit dem ÖFB-Nationalteam in Marbella? Laura Feiersinger: Die Bedingungen sind super. Bis jetzt war es von den Wintertrainingslagern der beste Standort für die Vorbereitung. Es ist wirklich alles da. Egal auf welchem Platz du bist, er ist top gepflegt. Solche Bedingungen findest du woanders ganz selten vor. Wir haben zwei Spiele und jeden Tag Training. LAOLA1: Du sprichst die zwei Spiele an. Mit England und Dänemark warten zwei Top-Nationen. Was erwartest du dir von den Tests? Feiersinger: Das sind Super-Gegner. Das war immer unser Problem, dass wir nicht gegen so hochklassige Teams getestet haben. Letztes Jahr wurde gegen Holland klar, da nimmst du viel mehr mit aus solchen Spielen. Beide Teams werden zudem ein paar Dinge ausprobieren und ein bisschen rotieren. So kommst du zu neuen Erkenntnissen. Wir wollen ganz viel für die EURO-Quali mitnehmen.


Latest News
Hashtags:   

Römerin

 | 

Feiersinger

 | 

Bedingungen

 | 

Frankfurt

 | 

waren

 | 

besser“

 | 

Sources